navigation

Gemeindenews

Meldung vom 20. Februar 2018 - Mitteilungen

Blutspendeaktion

mit dem Blutspendedienst Feldkirch

Wann: Montag, 12. März 2018

Zeit:  
17.00 – 20.30 Uhr

Wo:  Gemeindesaal Mauren


Jeder Spender ab 18 Jahre mit einem
Mindestgewicht von 50 kg ist herzlich eingeladen.

SAMARITERVEREIN
LIECHTENSTEINER UNTERLAND



Meldung vom 19. Februar 2018 - Mitteilungen

Einladung zum Elternabend "Fit für die Lehre"

Dienstag, 13. März 2018, 19 Uhr, SAL Schaan

Der Abend bietet Eltern die Gelegenheit, sich darüber zu informieren, wie sie ihr Kind auf dem Weg zu einer erfolgreichen Berufswahl begleiten können.

- Begrüssung Bildungsministerin Dominique Gantenbein

- Impulsreferat „Fit für die Lehre“ Gregor Loser - Kommunikationsberater, Fachautor, Referent und Coach

- Anschliessend Apéro mit Berufsbildner/innen

Anmeldung unter www.berufscheck.li Tel. 423 237 55 11

Meldung vom 12. Februar 2018 - Mitteilungen

Senioren für Senioren - Gartenarbeit

Hilfsbereite Senioren bieten anderen Senioren ihre Hilfestellung an, z.B.:

- Rasen mähen
- Sträucher und Stauden schneiden und umpflanzen
- Allgemeine Gartenarbeiten
- Laub und Äste abtransportieren
- Blumenkistchen versorgen
- Entsorgungen
- Holz sägen und vieles mehr

Wenn für solche Tätigkeiten Ihre Kräfte nicht mehr ausreichen, können Sie bei der Fachgruppe Sen-Sen anfordern,
die Gartenarbeiten für einen erschwinglichen Preis erledigen.

Auskunft: Senioren für Senioren – Austrasse 13 – 9490 Vaduz
Tel. Nr. 423 230 48 02



Meldung vom 09. Februar 2018 - Mitteilungen

Aktion trocken

In der Fastenzeit 2018 lanciert die Suchtprävention Liechtenstein zum zweiten Mal die AKTION.TROCKEN. Einzeln oder in Gruppen können alkoholfreie Tage gesammelt werden um sich dem eigenen Alkoholkonsum bewusst zu werden. Alle Einwohner ab 16 Jahren sind dazu eingeladen. Wir freuen uns, wenn viele aus unserer Gemeinde mitmachen und die APP für Android/iPhone aus dem APP-Store kostenlos downloaden.


Die Daten unterliegen dem Datenschutz. Es werden nur anonyme Statistiken erstellt, keine Daten weitergegeben.

Ausführlichere Informationen: www.aktiontrocken.li

Meldung vom 09. Februar 2018 - Mitteilungen

Raum geben - Raum leben. Constructive Alps 2017 - Herzliche Einladung!

Macht Architektur eine bessere Gesellschaft?
Wie trägt sie zum sozialen Zusammenhalt bei?
Wie Akteur/-innen motivieren und den geeigneten Raum für die Zusammenarbeit bieten?

Die Preisträger von Constructive Alps, dem Internationalen Preis für nachhaltiges Sanieren und Bauen, Kaslab’n Radenthein/A und Arena Crap Gries in Schluein/CH zeigen vorbildlich das Ergebnis eines genossenschaftlichen Kraftakts mit Power.

Am 15. März 2018 ab 17.30 Uhr laden wir Sie herzlich ein zur Begleitveranstaltung der Wanderausstellungsetappe von Constructive Alps an der Universität Liechtenstein, wo uns Vertreter/-innen der beiden Projekte ihre inspirierende Entstehungsgeschichte erzählen.

Constructive Alps 2017 Raum geben – Raum leben:
zwei ausgezeichnete Projekte im Gespräch


Begleitveranstaltung zur Ausstellungsetappe Donnerstag, 15. März, 17.30 bis 20 Uhr Vaduz, Auditorium der Universität Liechtenstein
Eintritt frei

Anmeldung bitte bis zum 14. März unter:
https://goo.gl/iu1VhE

Informationen unter www.uni.li und www.constructivealps.net

Programm
17.30 Uhr Grussworte der Auslober des Preises: Fürstentum Liechtenstein und die Schweiz über das Bundesamt für Raumentwicklung ARE
17.40 Uhr Constructive Alps 2017 Robert Mair, Universität Liechtenstein und Jurymitglied von Constructive Alps

18 Uhr Vorstellung des nominierten Projektes
Raiffeisen-Arena Crap Gries durch Gian Arpagaus, Baukommissionspräsident und des ausgezeichneten Projektes Kaslab’n Radenthein durch Sonja Hohengasser und Michael Kerschbaumer

18.40 Uhr Diskussion

19 Uhr Eröffnung der Ausstellung mit Erklärung der Siegerobjekte

19.15 Uhr Apéro

Die Veranstaltung wird unterstützt durch das Amt für Umwelt, das Schweizer Bundesamt für Raumentwicklung ARE und veranstaltet durch die Universität Liechtenstein und die CIPRA.

CIPRA International

Meldung vom 08. Februar 2018 - Mitteilungen

Sportwoche 2018


Meldung vom 01. Februar 2018 - Mitteilungen

Hortus: Kursreihe 2015 "Rund um den Obstbaum"


Meldung vom 01. Februar 2018 - Mitteilungen

bfu-Sicherheitstipp: Fitnesstraining im Studio

Denk mit beim Sport – Stopp Sportunfälle
Wer fit ist, fühlt sich geistig und körperlich wohl und ist im Alltag leistungsfähiger. Fitnesstraining kann zur Erhöhung von Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination betrieben werden. Es hat auch einen positiven Einfluss auf die Erhaltung der Mobilität und Vorbeugung von Stürzen im Alter. Für jede Alters- und Leistungsgruppe gibt es ein passendes Angebot.

Laut Statistik verletzen sich beim Fitnesstraining jährlich rund 4300 Personen. Achten Sie bei der Auswahl eines Studios darauf, dass qualifiziertes Personal vor Ort ist, das Sie in den korrekten Gebrauch der Geräte einführt. Halten Sie sich an die Trainingsempfehlungen.

Tipps:
Lassen Sie sich vor dem ersten Training von einer Fachperson beraten und instruieren

Wärmen Sie Ihren Körper vor dem Training auf, um Verletzungen vorzubeugen.
 
Vermeiden Sie zu hohe Lasten und Gewichte und halten Sie sich an die Trainingsempfehlungen einer Fachperson.

Trinken Sie vor, während und nach der sportlichen Aktivität ausreichend Wasser.

Halten Sie sich an die Sicherheitsvorschriften Ihres Fitnessstudios und benützen Sie die Geräte gemäss der Instruktion der Fachperson.

Machen Sie einen Check beim Arzt, falls Sie über 35 sind und längere Zeit keinen Sport betrieben haben.

Weitere Informationen zur Sportkampagne der bfu finden Sie unter www.sport.bfu.ch

Meldung vom 29. Januar 2018 - Mitteilungen

Politiklehrgang für Gemeinderäte

Akademie für angewandte Politik

Die Zusammenhänge in der Politik werden ständig komplexer. Dies erfordert neben zunehmendem zeitlichem Engagement auch ein grosses Wissen in den verschiedenen Politikbereichen.

Solches Wissen müssen sich Politikerinnen und Politiker,
welche in Liechtenstein im Milizsystem tätig sind, oft mühsam selbst erarbeiten.

Amtierende und künftige Politikerinnen und Politiker
auf Gemeindeebene sowie Personen, die in ihrer täglichen
Arbeit mit der Politik konfrontiert sind, erwerben in
diesem Lehrgang Wissen über den Aufbau des Staates und
die Fähigkeit, relevante gesamtwirtschaftliche Aspekte
der Politik noch besser zu erkennen und im Rahmen ihrer
Verantwortung zu berücksichtigen.

Die Akademie steht aber auch interessierten Menschen offen, die sich ohne ein politisches Mandat anzustreben
oder inne zu haben in den einzelnen Modulen Wissen
aneignen möchten.

Zielgruppe 
- Kandidatinnen für den Gemeinderat inkl. Vorsteherin
- Mitglieder von Kommissionen 
- Mitarbeitende der Gemeindeverwaltungen
- Personen, die sich für staatskundliche Themen interessieren

Kursort
Kommod, Ruggell

Kursdauer
Die Dauer des gesamten Lehrganges beträgt 4 Tage. Die jeweiligen Module dauern 1 Tag und können einzeln belegt werden.

Kosten
Die Kosten für den gesamten Lehrgang betragen CHF 360.-, einzelne Module CHF 100.- (inkl. Kursunterlagen und Pausenverpflegung . Reise- und Verpflegungskosten gehen zu Lasten der Teilnehmenden.

Nebst dem Vermitteln von Information sollen in jedem Modul auch visionäre Gedanken diskutiert werden können.

Informationen und Anmeldung
Anmeldungen werden nach Eingang berücksichtigt.
Die Anzahl der Teilnehmenden ist begrenzt.

Förderverein für angewandte Politik
Geisszipfelstrasse 38
9491 Ruggell

T 423 7916242
joehri@highspeed.li

Der Lehrgang wird von der Regierung und den Gemeinden des Fürstentums Liechtenstein unterstützt.

Meldung vom 19. Januar 2018 - Mitteilungen

Bei Verdacht - Anruf

117

Wir sind jederzeit für Sie da!

Sicher. Ihre Landespolizei
Meldung vom 19. Dezember 2017 - Mitteilungen

Strasse Schellenberg – Nofels bis Ende April 2018 gesperrt


Die Fertigstellung des Regenrückhaltebeckens und der Abwasserleitung an der St. Georg-Strasse wird bis Ende März 2018 dauern.

Direkt im Anschluss wird das Land Liechtenstein die Strasse sanieren und die Ausweichstellen ausbauen.

Somit bleibt die Strasse bis Ende April 2018 für den gesamten Verkehr gesperrt.
Meldung vom 04. Dezember 2017 - Mitteilungen

Ausschreibung Chancengleichheitspreis 2018

Der Anerkennungspreis zur Förderung der Chancengleichheit wird bereits seit mehr als 15 Jahren von der Regierung verliehen. Honoriert werden Projekte, die zu einer grösseren Chancengleichheit in diversen Bereichen beitragen.

Bewerben auch Sie sich um den Chancengleichheitspreis 2018!

Die Ziele
- Honorierung von Projekten, welche bei Realisierung zu einer grösseren Chancengleichheit in Liechtenstein beitragen.
- Sensibilisierung der Öffentlichkeit für die Chancengleichheit.

Der Preis
Für die Realisation der vorgelegten Projekte werden folgende Preise vergeben:
Hauptpreis CHF 15'000 sowie Auszeichnung mit dem Wanderpreis "Chancengleichheit", ausserdem zwei Anerkennungspreise à CHF 2'500.

Wer kann mitmachen?
Organisationen / Private Initiativen und Einzelpersonen

Was wird bewertet?
Gleichstellungsprojekte in den Bereichen:
Geschlecht, Sexuelle Orientierung, Behinderung, Alter, Soziale Benachteiligung, Migration und Integration

Die Jury
Ministerium für Gesellschaft der Regierung, Amt für Soziale Dienste Fachbereich Chancengleichheit, Frauennetz Liechtenstein, Verein für Männerfragen, Dachverband der Konferenz der Ausländervereinigungen, Liechtensteiner Seniorenbund, Liechtensteiner Behinderten-Verband, Verein Flay

Der Zeitrahmen

Ende der Eingabe
2. März 2018

Präsentation vor der Jury
März 2018

Bekanntmachung der GewinnerInnen und Preisvergabe
23. April 2018 im Rahmen des Welttages der Kreativität und Innovation am 21. April 2018

Die Organisation
Für Informationen und Fragen wenden Sie sich bitte an:
info.cg@llv.li oder 423 236 60 60.
Die Eingabe ist auch in elektronischer Form über www.asd.llv.li/chancengleichheit möglich.

Ich freue mich, wenn Sie 2018 mit einer Eingabe für den Chancengleichheitspreis mit dabei sind und danke Ihnen für Ihre wertvolle Mitarbeit, die Gesellschaft in Liechtenstein mitzugestalten.

Regierungsrat Dr. Mauro Pedrazzini
Ministerium für Gesellschaft

Meldung vom 09. Oktober 2017 - Mitteilungen

Grünabfuhr in den Wintermonaten

Die Erfahrung hat gezeigt, dass in den vegetationsarmen Monaten ein Einsammeln in einem verlängerten Rhythmus ausreicht und zudem ökologisch und ökonomisch sinnvoll ist. Deshalb wird in den Wintermonaten (Anfang Dezember bis Ende März) die Grünabfuhr im 2-Wochenrhytmus durchgeführt.

Nachfolgend die Daten für die Wintersaison 2017/2018 in Schellenberg

Mittwoch 13.12.2017
Mittwoch 27.12.2017
Mittwoch 10.01.2018
Mittwoch 24.01.2018
Mittwoch 07.02.2018
Mittwoch 21.02.2018
Mittwoch 07.03.2018
Mittwoch 21.03.2018

Ab April 2018 findet die Sammlung wieder wöchentlich statt


nach oben